Rückverfolgung

Vom Roh- zum Endprodukt:

Dadurch, dass wir beim Einkauf äußerst kritisch sind, wissen wir genau, was wir uns ins Haus holen. Durch die HACCP-Vorgaben ist unser Betrieb verpflichtet, ein sehr breit gefächertes, detailliertes Verwaltungswesen zu führen, und das insbesondere auch vom Einkauf der Waren. Hierdurch wissen wir weitestgehend präzise, wer der Produzent von einem bestimmten Produkt ist und wo das Produkt aus der Erde gesprossen ist. So kann der Weg, den z. B. eine Porreestange zurücklegt und vom Konsumenten zur Suppe verarbeitet wird, exakt durch uns bis hin zum Produzenten rückverfolgt werden.

Wenn dieser produzierende Bauer oder Gärtner einen guten Ruf hat, ist das natürlich für uns eine gute Basis für ein Vertrauen erweckendes Produkt. Genießt er jedoch einen schlechten Ruf, so wird dort einfach nicht eingekauft!
Schließlich will jeder von uns doch die Gewissheit haben, ein gutes, gesundes, leckeres und vor allem vertrauenvolles Endprodukt of seinem Teller vorzufinden.